Sie sind hier: 
  1. Home  
  2. SMD Schablonen  
  3. Rework Schablonen 

Rework SMD Schablone

Mit Rework SMD Schablonen werden Bauteile definiert gedippt (in Flussmittel oder Lotpaste eingetaucht) oder exakt bedruckt. Auch eine Kombination beider Anwendungen ist möglich, wenn z.B. an einem Bauteil die Massefläche bedruckt und die Beinchen gedippt werden.

Dip-Schablone

Die Tiefe der Kavität in der Dip-Schablone gibt die Flussmittel bzw. Pastenhöhe am Bauteile vor. Das Dip-Medium wird in die Kavität gerakelt. Anschließend wird das Bauteil in das Medium getaucht und bis zum Boden der Kavität abgesenkt.

Beim nachfolgenden Heben des Bauteils bleibt eine reproduzierbare Menge des Dip-Mediums an der Oberfläche der Bauteilanschlüsse haften und steht somit für die Reparaturlötung bereit.

Dieses Verfahren eignet sich für BGA-Bauformen in allen Größen und für Bauteile, die über einen ausreichend großen Höhenunterschied zwischen Beinchen und Bauteilkörper verfügen.

Rework Schablone zur QFN-Bedruckung

Die Stufe dient zur Positionierung des Bauteils zum Öffnungslayout.

Befüllung der Kavität mit Flussmittel
 

Alternativ kann auch Lotpaste verwendet werden. Die Kavitätentiefe gibt die Dip-Tiefe vor.

Dip&Print Station, Dippen, ERSA PL650A Platziersystem

BGA nach dippen ausheben (Einprägungen im Gegenlicht)

Dip&Print Station, Dippen, Flux-Gel auf BGA225 Balls

ERSASCOPE-Bild, div. Fokus zusammengefügt mit ImageDoc FocusFusion

Dip&Print Station, Dippen, Flux-Gel
 

Flux-Gel auf BGA225 Ball (ERSASCOPE-Bild)

Dip&Print Station, Dippen, Dip-Lotpaste in Dip-Schablone nach Dippen

Dip&Print Station, Dippen, Dip-Lotpaste
 

Depot auf BGA225 Balls, div. Fokus zusammengefügt mit ImageDoc FocusFusion

Dip&Print Station, Dippen, Dip-Lotpaste, Depot auf BGA225 Ball

ERASCOPE Bild

0,5mm Pitch, gedippt in Dip-Lotpaste
 

Druckschablone

Mit einer bauteilspezifischen Rework Schablone werden Bauteile ohne Beinchen, z.B. QFN- oder MLF-Bauformen, direkt bedruckt. Auch BGAs oder die Masseflächen von QFP-Bauformen können direkt bedruckt werden. Die Vorrichtung fixiert das Bauteil und die Schablone, um die Handhabung zu vereinfachen.

Der Druckprozess stellt eine reproduzierbare Lotmenge für die Lütung bereit.

Dip&Print Station, Drucken, MLF32 mit Niederhalter

Dip&Print Station, Drucken, MLF32 mit Minirakel bedrucken

Dip&Print Station, Drucken, ERSA PL650A Platziersystem, MLF32 picken

Dip&Print Station, MLF32 mit Pastendruck, von unten

ERSA PL650A Platzierungssystem

Schablonen zur Bedruckung der Leiterplatte

Bauteil- und produktspezifische Schablonen ermöglichen die Bedruckung des Einbauplatzes für das Bauteil direkt auf der Leiterplatte.

Christian Koenen GmbH
HighTech Stencils

Otto-Hahn-Straße 24
85521 Ottobrunn-Riemerling
Deutschland

T +49 89 66 56 18 - 0
F +49 89 66 56 18 - 330

info@ck.de
www.ck.de

© 2018 Christian Koenen GmbH

Hinweis

Diese Webseite nutzt Cookies zur Verbesserung des Erlebnisses unserer Besucher. Indem Sie weiterhin auf dieser Webseite navigieren, erklären Sie sich mit unserer Verwendung von Cookies einverstanden.