Kontakt
Shop

Schablonen im festen Rahmen

Schablonen im festen Rahmen werden in ein spezielles Edelstahlgewebe eingeschweißt. Dadurch erhält die Schablone eine hohe Stabilität und Knicksicherheit. Dies ist insbesondere bei Materialstärken < 100 µm sowie in Fine-Pitch-Bereichen empfehlenswert.

Bespannung

Die Rahmen werden mit hochwertigem Gewebe bespannt. Beim Spannvorgang auf den Profilrahmen wird eine Dehnungsreserve für den späteren Druckprozess bereits berücksichtigt. Es wird eine gleichmäßige Kraftverteilung erzielt und eine Überdehnung des Materials vermieden.

Das von der Christian Koenen GmbH entwickelte Spezialklebeverfahren ermöglicht es, den Rahmen ohne Qualitätsverluste beliebig oft zu bespannen.

Einschweißverfahren

Die Präzisionsschablonen werden in das aufgespannte Edelstahlgewebe in einem Spezialverfahren eingeschweißt. Das Gewebe wird im Schablonenbereich ausgeschnitten.
Das Außengewebe kann bei Bedarf mit Siebfüller abgedeckt werden.

Spannungs-Dehnungs-Diagramm

Spannungs-Dehnungs-Diagramm

Einschweißverfahren (Abbildung)

Einschweißverfahren

Eigenschaften

Alle Reinigungsmittel sind zulässig (auch bei der Reinigung mit heißen, wässrig-alkalischen Medien in der Ultraschallreinigungsanlage bleiben die Schablonen optimal gespannt).
Längere Haltbarkeit und erhöhte Standzeiten gegenüber eingeklebten Schablonen.
Erhöhter Druckbereich um > 20 mm sowie mehr Platz für Rakelan- und überlauf